Entschuldigung?!

In mir steigt die Wut hoch. Ich merke, irgendetwas ist gerade aus dem Ruder gelaufen.

Immer und immer wieder geht mir die Situation durch den Kopf. Ich suche nach allen möglichen Ausreden, weil ICH hab ja nichts falsch gemacht. Und dann soll ich mich jetzt auch noch entschuldigen?!

Tja, der erste Weg ist immer die Einsicht. Da ja immer zwei dazu gehören, könnte es ja doch sein,

dass ich einen Fehler gemacht hab, aber warum ist es nur so schwer sich diesen einzugestehen?

Uns ist von Klein auf gesagt worden: Pass auf, du musst alles Richtig machen, im Leben darfst du dir keine Fehler erlauben...

Wenn ich in der Schule eine schlechte Note hatte, hatte ich schon so ein schlechtes Gewissen, gemischt mit Schamgefühl, dass ich das nicht besser geschafft hatte. Ich denke, dass kann der ein oder andere nachvollziehen.

Ganz ehrlich, keine Fehler zu machen, dass ist UNMÖGLICH.

Und doch schleicht sich das schlechte Gewissen ein und kämpft mit deinem Standpunkt:

Ich hab keinen Fehler gemacht!

 

Denn sollte ich einen gemacht haben, könnte es ja sein, dass ich nicht mehr geliebt werde,

mich niemand mehr haben will, oder von den anderen ausgegrenzt werde.

Man darf sich ja keinen Fehler erlauben!

 

Und da kommt die Liebe ins Spiel...

Sie sagt: Aber schau, vielleicht hast du ja doch etwas falsch gemacht. Und wenn es so ist, sei nicht sauer auf dich. Fehler passieren, wir sind Menschen und das gehört zum Leben dazu. Ein richtiger Fehler ist es erst dann, wenn du das Gleiche noch mal machst. Denn das ist es, was uns das Leben lehren will, aus Fehlern zu lernen und es das nächste mal besser zu machen.

Sei nicht selbst so hart zu dir. Entschuldige dich ehrlich und aufrichtig und verzeihe dir selbst.

 

Denn die Liebe macht es erst möglich Fehler zu erkennen...

 

Sich zu entschuldigen ist eine STÄRKE.

Und zwar nicht in einer gebückten, Knien daher rutschenden Art, sondern AUFRECHT und mit Blickkontakt.

JA, ich habe einen Fehler gemacht und es tut mir von Herzen leid!

Und SCHMEISS diese beschissenen Schuldgefühle über Bord, die helfen keinem!

Ich weiß nicht, wer so einen Schwachsinn erfunden hat?!

 

PS: Eine jede Entschuldigung die ein ABER enthält, ist keine Entschuldigung. Denke darüber nach...

 

Und damit es unsere Kinder einmal leichter haben, sollten wir sie immer wieder mal drauf aufmerksam machen,

dass es völlig in Ordnung ist Fehler zu machen, es aber auch dazugehört sich aufrichtig zu entschuldigen,

wenn man jemand anderen verletzt hat.

Sagen wir unseren Kindern, dass wir sie IMMER lieben, auch wenn sie Fehler machen!

Und vor allem sollten wir unsere Einstellung gegenüber FEHLER verändern.

Versuchen wir sie als Herausforderungen des Lebens zu sehen um persönlich daran wachsen zu können.

 

 

Von Herzen alles Liebe

und eine AUFRICHTIGE EHRLICHE ENTSCHULDIGUNG

an alle die ich einmal verletzt habe!

Marion

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    mama (Montag, 05 Februar 2018 06:11)

    Dein Artikel gefällt mir so gut und ich halte das Thema für so wichtig, dass ich das Gefühl habe, du könntest noch etwas ausführlicher sein. Wenn du magst, können wir auf Skype darüber reden oder du wartest, bis ich wieder zu Hause bin. Nur weiter so. Alles Liebe, Mama