Gewalt oder FRIEDEN?

 

Alles in unserem Universum besteht aus Energie.

Jetzt wird der ein oder andere schreien: So ein Esoterik- Scheiß!

Nein, ist es nicht. Jedes Atom, jedes Molekül ist Energie. Da kannst du jeden Physiker fragen.

Das ist so. Was das ganze mit Gewalt und Frieden zu tun hat? Ich sag's dir:

 

Aufmerksamkeit folgt Energie!

 

An alles was du denkst, schickst du Energie. ( Da alles Energie ist - sind auch Gedanken Energie, auch wenn man sie nicht sehen kann. Luft siehst du auch nicht - trotzdem weißt du das sie da ist! )

 

Es gibt Positive und Negative Energie.

Da sind wir uns, glaub ich alle einig.

 

Plus     Minus

Gut     Böse

Freude     Leid

              Licht     Schatten

 

Das aus Minus und Minus kein Plus werden kann, da sind wir uns, denke ich auch alle einig.

- und - = -

+ und+ = +

Und aus Plus und Plus kann kein Minus werden. Richtig?!

 

Wenn du dich permanent damit beschäftigst, GEGEN GEWALT ( - und - = - ) zu kämpfen, dann gibst du genau diesem NEGATIV deine Energie und verstärkst es somit.

 

Wenn du aber FÜR FRIEDEN ( + und + = + ) bist, schenkst du dem FRIEDEN Energie.

 

Lass es ein wenig wirken...

 

Firmen haben sich darauf spezialisiert Gewohnheiten der Menschen herauszufinden um Produkte, Dienstleistungen usw. anzupassen um größtmögliche Profite zu erzielen.

Ein Beispiel: Warum schreiben Zeitungen so viele NEGATIVE Sachverhalte? Weil der Mensch so gepolt ist, dass er Negativem mehr Aufmerksamkeit schenkt, als Positivem - Zeitungen lassen sich dadurch besser verkaufen. Facebook schickt dir die Werbung, für die Dinge, die dich Interessieren.

Es schickt dir die Energie, die du aussendest zurück.

 

Poste das nächste Mal nicht, wie Tiere gequält werden, sondern einen Bauern, der liebevoll für sie sorgt. Teile keinen Link der darauf hinweist wie grausam Menschen sein können, teile Links von Personen die GUTES TUN! Natürlich gehört Bewusstsein für gewisse Probleme geschaffen, z.B. unendlich viel Plastikmüll, der in den Ozeanen schwimmt. Aber du kannst gleich darauf viele Artikel teilen über neue Verpackungen die entwickelt wurden, die verrotten.

Läden die ohne Verpackungen auskommen, über eine Kind das 1.000.000 Bäume

gepflanzt hat um das Klima positiv zu beeinflussen und noch größere Ziele hat!!!

 

Der Mensch ist aus evolutionär-technischen Gründen so gestrickt dem negativen mehr Aufmerksamkeit zu geben. Solange es uns gibt, hatten wir mit dem ÜBERLEBEN zu kämpfen. Folglich war es wichtig uns auf mögliche Gefahren vorzubereiten. Da sich evolutionäre Sprünge nicht so schnell entwickeln, wie sich im Moment unser Leben entwickelt, sind wir noch immer auf diesen Modus eingestellt. Durch negative Energien ( Angst ) entsteht der Kampf oder Fluchtmodus in unserem Körper, der ständig Stresshormone aussendet. Das treibt wieder Krankheiten voran. Wie du wieder siehst: Negatives folgt Negativem!

 

Doch wir haben ein TOOL mitbekommen, mit dem wir die Evolution vorantreiben können.

Unser BEWUSST - SEIN.

Das sind die Momente, in denen du WEISST, das du BIST.

Das ist der Zustand, in dem du BEWUSST Entscheidungen treffen kannst.

In dem du BEWUSST nachdenkst.

Hier kannst du ENERGIE LENKEN!

 

So wie du dich bewusst dafür entscheiden kannst einen BESTIMMTEN Film anzuschauen oder dich von der breiten Masse treiben lässt und dich wahllos durch die Kanäle zappst. So kannst du dich auch bewusst dafür entscheiden, mit welchen Menschen, Dingen und Situationen du dich umgibst.

 

Deswegen gibt es diese extreme Dualität.

GLÜCK und SCHMERZ

Es sind Gefühle die uns direkt ins BEWUSSTSEIN bringen.

 

Deswegen können wir Frieden nur mit Frieden erschaffen.

Solltest du zu denjenigen gehören, die sich jetzt denken: Dann machen ja alle was sie wollen,

wenn keiner dagegen ist, dann will ich dir Klarheit verschaffen.

 

Um Grenzen zu setzen braucht es KEIN DAGEGEN und keine GEWALT.

Eine Grenze sagt einfach nur aus: Bis dahin und nicht weiter.

Und wenn jemand diese Grenze überschreitet, muss eine Konsequenz erfolgen.

Bei Kindern ist es auch so wichtig Grenzen zu setzten. Und wenn sie diese überschreiten, musst du auch Konsequent sein. Du kannst dein Kind ins Zimmer schicken oder ihm gewisse Dinge verwehren.

Damit bist du nicht gegen dein Kind und setzt auch keine Gewalt ein.

Du zeigst ihm nur: So geht das nicht, HIER ist die Grenze!

 

In der heutigen Zeit fällt es jedoch vielen schwer klare Grenzen zu setzen.

Das macht sich auch sehr stark in der Politik bemerkbar. Viele bewerfen lieber andere mit Schmutz, als dass sie sich hinstellen und sagen: Bei uns ist das SO und dahinter stehen wir.

In Österreich gibt es sehr viele Wischi - Waschi Geschichten.

Ein jeder will es allen Recht machen z.B. Nichtrauchergesetz.

 

Anstatt sich VON ANFANG AN! hinzustellen und zu sagen: In Lokalen wird nicht mehr geraucht, wurden die Wirte dazu GEZWUNGEN, viel Geld in die Hand zu nehmen um ihre Lokale umzubauen.

 

Was glaubst du wäre passiert, wenn sie folgendes gesagt hätten:

 

Da uns IHRE Gesundheit LIEBE Österreicher, sehr am Herzen liegt, haben wir beschlossen für alle öffentlichen Lokalen ein Rauchverbot auszusprechen.

 

Was meinst du, wie viele wären aufgestanden und hätten gesagt: Aber ich mag doch den Geruch von Zigarettenrauch während des Essens; es ist so toll, wenn die Kleidung stinkt, nach dem ich aus dem verrauchten Lokal gekommen bin; meine Mitarbeiter lieben es in einer verqualmten Umgebung zu arbeiten und ihre Gesundheit zu gefährden; außerdem streiche ich so gerne die Wände, und wenn niemand mehr in meinem Lokal raucht, kann ich das nicht mehr so oft tun...

 

In anderen Ländern funktioniert es ja auch. Man müsste nur ein wenig nach oben und unten und links und rechts schauen.

Und die Eier in der Hose haben um das durchzuziehen!

 

Und so ist das bei allen Dingen. Deswegen:

Setzte dir selbst deine Grenzen, lass dich nicht verletzten. Denke daran, es gibt immer

einen der tut und einen der lässt! Sag deinem Gegenüber: Bis dahin und nicht weiter.

Und das kannst du in vollkommenem Frieden tun. Respektiere auch die Grenzen der Anderen!

 

Stecken wir all unsere ENERGIE ins POSITIVE.

Sei selbst die Veränderung die du dir wünscht!

 

Make a better world, for you and for me!

 

DU kannst die Welt besser machen, mit jedem Wort das du sprichst, mit jeder Tat die du tust!

 

Liebe, Freude, Glück, Leichtigkeit, Vertrauen und Gesundheit

sollen dein Weg-Begleiter sein!

Erschaffen wir uns eine paradiesische Welt,

alles Liebe, Marion

 

 

Es gibt noch etwas sehr wichtiges, dass ich dir mitteilen möchte:

Kein Mensch kommt böse auf die Welt. Es sind die Ereignisse die uns formen.

Es kommt darauf an, ob der Mensch negatives oder POSITIVES erfahren hat.

Auch die Generationen davor spielen eine große Rolle.

Wenn wir das -WARUM jemand etwas getan hat -  hinterfragen, 

können wir es besser VERSTEHEN und es

fällt uns leichter Menschen zu VERZEIHEN,

die andere verletzt haben.

 

Wie es der Zufall so will, hab ich gerade ein Video auf Curioctopus.de gesehen, in dem sie zeigen, dass Pitbulls vor einiger Zeit FAMILIENHUNDE waren. Diese angsteinjagenden Hunde waren liebevolle Begleiter! Ihre Erfahrungen, die Erlebnisse, die Richtung in die sie die Menschen gelenkt haben, die über Generationen weitergeben wurden, haben sie zu diesen Hunden werden lassen. Wenn du voreingenommen bist wirst du dich vor einem dieser Hunde fürchten, da du das jetzt weißt, kannst du einem Pitbull das nächste Mal anders gegenübertreten. Denn es ist dir BEWUSST, dass auch er ein gutes Herz hat und wenn er genügend positive, liebevolle Erfahrungen sammelt, wird er es auch wieder zeigen können.

Und so ist es auch bei uns Menschen.

 

Ein Eisberg kann nicht durch eisig kalte Luft schmelzen.

Er braucht WÄRME.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0