Profi-Golfer oder Amateur?

 

Was unterscheidet einen Profi von einem Amateur?

 

Ein Profi hat genauso scheiß Tage und schlechte Schläge, jedoch geht er anders damit um.

Nach einem Fehlschlag ärgert er sich (kürzer, leiser), gleich darauf reflektiert er den Fehlschlag. Er denkt genau darüber nach, was zu diesem Fehlschlag geführt hat und sucht nach einer Lösung, wie er es das nächste Mal besser macht. Er fokussiert sich auf den Erfolg. Er sieht keine Bunker, keine Wasserhindernisse. 

 

Das einzige, das er fokussiert ist das Loch in dem die Fahne steckt.

 

Er schaut sich vorher den Kurs ganz genau an.

Er überlegt sich eine Strategie, wie er das BESTE Ergebnis erzielen kann. 

Bevor er gewinnt, hat er schon etliche Male geistig, im Kopf gewonnen.

 

Und vor allem hat er DURCHHALTEVERMÖGEN!

 

Wenn er SEINEN perfekten Schwung gefunden hat und sein Geist fließt, gelingt es.

Beim Schwung selbst, ist der Kopf leer, er vertraut in diesem Moment darauf,

das sein Körper, das optimale abliefert. 

 

Ein jeder kann Profi in seinem Leben werden.

Zu jeder Zeit.

Du brauchst dazu die Macht zu Reflektieren, Durchhaltevermögen

und jede Menge Leidenschaft, als Motivation für dich, das BESTE daraus zu machen. 

 

Und wenn du nicht der 

geborene Golfer bist, 

finde die Leidenschaft,

 für die DU geboren bist.

 

Wer suchet, der findet!

 

Du kannst zum Beispiel PROFI - MAMA werden!

 

Ich wünsche dir einen wundervollen Sonntag 

und allen Mamas einen grandiosen MAMA - TAG!

 

 

ALLES LIEBE, MARION

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0