Die Kunst in Dankbarkeit zu empfangen

 

Ich werde jetzt versuchen etwas zu be - schreiben, dass nicht ganz so einfach zu be- schreiben geht ,o)

 

Also:

 

Wir haben gelernt, von Klein auf zu entsprechen und gerecht zu werden                          

 

das bedeutet

unserer eigenen Stimme den Rücken zuzukehren und sich so zu ver-halten

( entgegen unserem wahren SEIN um zu entsprechen ) um anderen zu gefallen 

 

wir versuchen uns anzu- passen

Wir verändern unser Sein so, dass wir zu anderen dazupassen

Wir quetschen uns in eine Form ( eine Gesellschaftliche Form )

um uns zugehörig zu fühlen, denn wir bekommen das Gefühl-

du musst so und so... SEIN um dazuzugehören

 

Es wird nicht gewollt "ANDERS" zu sein

Das heißt WAHRHAFTIG du SELBST zu SEIN

 

Das paradoxe ist

Um NICHT anders zu SEIN

wirst du anders, als du wirklich bist

 

wir lernen auch, dass wir etwas TUN müssen um gerecht zu werden oder zu entsprechen

geliebt zu werden, akzeptiert zu werden...

 

Doch in WAHRHEIT 

 

sind wir hier um aus diesem Gefängnis auszubrechen

und unser wahres SEIN zu entfalten

 

Unsere Göttlichkeit zu erkennen

 

Die ANGST ist es

die uns klein hält

die uns in diese FORM presst

die uns nicht zu unserem SEIN werden lässt

Die uns einredet es gäbe Grenzen

 

Dies ist die Herausforderung im Leben

diese ANGST zu überwinden

unsere Grenzen zu überwinden

 

denn dahinter wartet die LIEBE auf uns

 

die dann sagt:

 

Ich bin so stolz auf dich, 

dass du es gewagt hast,

dich selbst zu erkennen

und zu wagen dich in deiner Vollkommenheit zu zeigen

 

 

Frage dich 

 

WAS

WIE

WER

 

möchtest du SEIN

 

Dann wirst du das entsprechende TUN

 

um dann in einer unendlichen Fülle zu SEIN

 

 

Wir können gar nichts HABEN

das ist die Wahrheit

denn es gibt NICHTS was uns GEHÖRT

 

Denn sobald wir etwas festhalten, können wir uns nicht mehr entfalten

Kein Leben kann existieren, wenn keine Bewegung stattfindet

 

Das Leben ist Veränderung

 

Wir werden immer bekommen, was wir gerade in diesem Moment brauchen 

um zu wachsen

 

Manchmal wird es Sonne, Regen, Wärme oder Kälte sein.

Alles hat etwas positives

 

 

Wir haben die Möglichkeit, die freie Wahl, dies als Geschenk oder als Qual zu empfangen

 

Als Geschenk, als Segen 

 

Es liegt an uns selbst

 

WIE wir das Leben WAHR NEHMEN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0